• +49 (0) 2301 912830
  •        
  • info@hallo-salut.de

Kontinuität im Vorstand

Das schon fast traditionell gewordene französische Käseessen hatten sich die knapp 80 Mitglieder und Gäste unseres Vereins am 14.2.2018 verdient.

Die vorangehende Jahreshauptversammlung absolvierte der Verein im gut besuchten Großen Saal des Gemmeke-Hauses mit Bravour und Routine. Nun gab es allerdings auch durchweg nur Anlass, Positives entgegennehmen zu können. Geschäftsführerin Ute Hake erstattete einen prallgefüllten Tätigkeitsbericht aus 2017, in dem u.a. die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 40. Partnerschaftsgeburtstag in Holzwickede einen Schwerpunkt fanden. Zahlreiche andere Veranstaltungen des Jahres konnten nur kurz angerissen werden, nicht alle konnten überhaupt Erwähnung finden. Begegnungen auf deutsch-französischer Ebene und Kontakte zur französischen Kultur standen und stehen jedenfalls im Mittelpunkt der Tätigkeit des größten Holzwickeder Kulturvereins, der seinen Mitgliederstand erneut steigern konnte und derzeit 348 Mitglieder zählt. Der Ausblick auf 2018 mutet optimistisch an: Zunächst wird im Juni auf der Louvierser Seite kräftig gefeiert – eine Delegation des Rates und des Rathauses wird mit dabei sein, wenn der 40. Geburtstag in der Normandie zelebriert wird. Und die weiteren Konzert- und Veranstaltungsangebote des Jahres können sich ebenso sehen lassen. Auf immerhin mehr als 20 Jahre Vorstandstätigkeit konnte Mittwoch auch Klaus Bräuer zurückblicken. Er gab sein Amt als Schatzmeister nun auf, wobei ihm langanhaltender Applaus und aufrichtiger Dank des Vorstandes sicher waren. Bräuer, der auch lange Jahre die finanziellen Angelegenheiten der Turngemeinde geregelt hatte, war ein äußerst zuverlässiger und überaus angenehmer Vorstandskollege, so Jochen Hake über seinen Vorstandskollegen: „Er behielt die Finanzen stets im Überblick und konnte alle Jahre wieder auf eine solide Finanzlage verweisen.“ Die Mitglieder dankten ihm und seiner Frau Hermi für den langjährigen treuen Einsatz mit Blumen und einem Präsent. Vakant brauchte diese Position allerdings nicht zu bleiben, denn die Nachfolge Bräuers tritt nunmehr Regina Schwalbach – bisher als stellvertretende Schatzmeisterin tätig – an. Sie wurde ebenso einstimmig gewählt wie die Beisitzer im Vorstand Gerd Kämper und Meinolf Nies, die sich zur Wiederwahl stellten. Neu in den Vorstand rückt Klaus Dieter Diekmann ein. Er wurde zum stellvertretenden Schatzmeister in Nachfolge von Regina Schwalbach bestimmt. Zuvor war ebenso die Stelle des Vorsitzenden neu zu besetzen. Eine Überraschung war es dann nicht, dass der bisherige Präsident Jochen Hake auch der neue sein wird. Hake dankte am Ende der Wahlvorgänge allen für das dem Vorstand und ihm entgegengebrachte Vertrauen. Der Erfolg des Vereins sei das Ergebnis einer guten, konstruktiven Teamarbeit, in der viele Einzelne ihre Rolle einnähmen und so alle gemeinsam zum Gelingen beitrügen. Hieran werde man, so der neue Vorsitzende, auch in der Zukunft gemeinsam weiter arbeiten wollen.

Foto (Felix Hake): Der neu gewählte (Teil-) Vorstand mit Jochen Hake, Klaus Bräuer (bisher Schatzmeister), Gerd Kämper, Regina Schwalbach, Klaus Dieter Diekmann und Meinolf Nies (v.l.n.r.).