• +49 (0) 2301 912830
  •        
  • info@hallo-salut.de

Begegnung in der Botschaft

Es war zum ersten Mal, dass Frankreichs Botschafterin in Berlin, Anne-Marie Descôtes nach Übernahme ihres Amtes zur Verleihung des “Prix Rovan” in die Botschaft am Pariser Platz eingeladen hatte. Knapp 100 Vertreter der Deutsch-Französischen Gesellschaften versammelten sich am 27. Januar 2018 in der Bundeshauptstadt, um zwei interessanten Podien zu folgen, die sich schwerpunktmäßig mit den Städtepartnerschaften und Möglichkeiten der Jugendarbeit beschäftigten. Die beiden hochinteressanten Diskussionsrunden, die überaus fachkundig und charmant von Annette Gerlach (ARTE) moderiert wurden, fokussierten sich auf diverse Möglichkeiten, neue Innovationen in die Partnerschaften einzubringen. Ob man dem Beispiel Osnabrücks der Städtebotschafter folgt, trinationale Jugendbegegnungen organisiert oder sich an den von Emmanuel Macron angeregten Bürgerkonventen zu Europa beteiligt –  den Ideen werden keine Grenzen gesetzt. Und momentan scheint vieles gut zu laufen. “Eine Phase der Superlative”, wie VDFG-Präsidentin Dr. Margarete Mehdorn zutreffend vor den Gästen anmerkte. Aktivitäten und Initiativen zu diesen Themen entwickeln sich übrigens politisch und auf übergeordneten Ebenen derzeit besonders gut. Gute Zeiten, Neues zu bewirken, zu verändern und zu verbessern. Natürlich war auch Holzwickede vor Ort vertreten. Geschäftsführerin Ute Hake reiste für den Freundeskreis an, Jochen Hake als Vizepräsident der VDFG und Felix Lennart Hake stellte für den Deutsch-Französischen Jugendausschuss (DFJA e.V.) die neue FROODEL-Platform vor. Botschafterin Descôtes löst Philippe Étienne als Vorgänger ab: Étienne wurde von Präsident Macron als engster diplomatischer Berater in die französische Regierung geholt und ist damit faktisch ein überaus einflussreicher Diplomat mit exzellent guten Beziehungen zu Deutschland in der neuen Regierung in Paris geworden.