• +49 (0) 2301 912830
  •        
  • info@hallo-salut.de

Normandie im Bauhaus

Passend zum 40. Geburtstag der deutsch-französischen Partnerschaft zwischen Holzwickede und Louviers gelang es dem Freundeskreis, drei Künstler aus der Normandie zu einer zwei Wochen dauernden Ausstellung nach Opherdicke zu holen. Und so zeigt sich der Freundeskreis-Vorstand um Jochen Hake zufrieden mit dem Ergebnis, an dem maßgeblich auch Ninette Blanluet vom französischen Partnerschaftsverein beteiligt war. Sie stellte den Kontakt zu den drei ausstellenden Malerinnen und Maler her und brachte diese zusammen an einen Tisch mit Ute Hake vom Freundeskreis-Vorstand. Das alles war bereits weit in 2016 der Fall, wo man sich in Louviers kennenlernte. Dazwischen lagen unzählige Kontakte und Informationsaustausche und nun ist es soweit. Am Wochenende zum „Holzwickeder Sommer“ reisen die Künstler zusammen mit Ninette Blanluet und Gérard Lefébure vom Louvierser Comité de Jumelage an.  Am Sonntag, 27. August, öffnete die Ausstellung um 13 Uhr für die Öffentlichkeit ihre Türen, nachdem sich zunächst im Rahmen einer kleinen Vernissage mit geladenen Gästen die Künstler vorstellen können. Organisatorische Hilfe gab es für die deutsch-französische Gesellschaft vom Kreis Unna und vom Holzwickeder Rathaus. Immerhin reiht sich diese Ausstellung stimmungsvoller Gemälde in ein Rahmenprogramm rund um den 40. Partnerschaftsgeburtstag ein, das der Holzwickeder Freundeskreis maßgeblich vorbereitete. Einzelheiten zu den Künstlern finden Sie auf dieser Website unter www.hallo-salut.de/malerei

Das Foto zeigt neben Bürgermeisterin Ulrike Drossel (2.v.r.) den Vorsitzenden des Louvierser Partnerschaftsvereins Gérard Lefébure, Dr. Brigitte Krusch-Schlüter vom Freundeskreis, die stv. Vorsitzende des Louvierser Comités, Ninette Blanluet, und die Künstlerin Daniele Gouby.