• +49 (0) 2301 912830
  •        
  • info@hallo-salut.de

Luxemburger Ardennen: Ziel der 14. Deutsch-Französischen Kulturreise

Die Gruppe war die größte, die jemals als Deutsch-Französische Kulturreise unterwegs war – und das tat der Stimmung keinen Abbruch. 53 Mitglieder unseres Vereins brachen am 1. Mai 2014 in die Luxemburger Ardennen auf und wurden nicht enttäuscht. Eine sanfte bis hügelige, kaum zersiedelte Landschaft in vollem Frühlingsgrün erwartete die Holzwickeder. Und historische Stätten wie Echternach, Bourscheid, Clervaux, Diekirch und Vianden. Das Standquartier im kleinen, nahezu verwunschenen Clervaux war ausgezeichnet und die weltberühmte Fotoausstellung des Luxemburg-Amerikaners Ewald Steichen beeindruckte ausnahmslos alle Gäste. Die “Family of Man” ist von der UNESCO als Kulturerbe klassifiziert und lockte weltweit rund 10 Millionen Besucher an – heute hat sie im renovierten Schloß von Clervaux ihre feste Heimstatt gefunden. Qualifizierte Führerinnen taten ihren Anteil dazu, dass der Ausstellungsbesuch ein absoluter Höhepunkt wurde. Und auch Vianden mit dem über dem Tal thronenden Schloß hinterließ bei blauem Himmel einen bleibenden Eindruck. Einige Gäste genossen am Flußufer die ersten Sonnenstrahlen im Café. Kulinarisch wurde einiges geboten und selbst das letzte gemeinsame Essen Sonntagmittag in Mertert bei Joel Schaeffer war trotz des Zeitdrucks ein kleiner, abschließender Genuß eines Aufenthalts im benachbarten Großherzogtum, den alle in guter Erinnerung behalten werden.