• +49 (0) 2301 912830
  •        
  • info@hallo-salut.de

Begeisterung beim Nikolausabend

131206_nikolausabend_5

Zwar war es ein volles Programm, aber niemandem wurde es zu lang: der lange angekündigte und für unsere Freunde aus Louviers geplante Bunte Abend, der mit dem Nikolaustag 2013 zusammenfiel, wurde von den 200 Gästen im Forum gern und mit Begeisterung angenommen. Dazu trug in erster Linie das Trio um Mona Lichtenhof, Ilka Weltmann und Dieter Dasbeck bei. Das vierte Ensemblemitglied Norbert Grüger war leider kurzfristig ausgefallen. Mit ihren musikalisch-literarischen Vorträgen, die von Edith Piaf bis zu Abba und von Loriot bis zu Else Stratmann reichten, überzeugten sie das gemischte deutsch-französische Publikum bis Mitternacht. Besondere Mühe hatten sie sich zudem mit dem Vortrag französischer, weihnachtlicher Texte gemacht. Auch Kirsten Hausche, die sich mit drei Soli hervortat, erntete großen Beifall der dankbaren Zuhörer. Dass sich auch der Heilige Nikolaus sehen ließ, war ja dann fast zu erwarten. Unter einem Riesenbart versteckt bedachte Nikolaus (alias Manfred Hollborn) und sein begleitender weiblicher Engel französischer Provenienz (alias Elisabeth Koke) einige BesucherInnen, die sich ganz besonders in der deutsch-französischen Partnerschaft aktiv zeigen. Die Überraschten brauchten die Rute nicht zu fürchten, denn Knecht Ruprecht war ausgeflogen und es gab nur ein süßes Dankeschön. Zu Beginn hatten Gérard Lefébure für das Comité de Jumelage, Jenz Rother als Bürgermeister für die Gemeinde Holzwickede, Dr. Marie-Hélène Gâteau als Partnerschaftsbeauftragte der Stadt Louviers und Jochen Hake für den Freundeskreis alle Gäste auf das Herzlichste begrüßt und die nicht enden wollenden Bemühungen um die Völkerverständigung hervorgehoben, dies alles vor dem Hintergrund des ausklingenden Elysée-Jahres 2013. Weit nach Mitternacht endete bei bis zum Schluß dauernder guter Stimmung, unterstützt durch ein ausgezeichnetes weihnachtlich inspiriertes Büffet, dieser Abend, der sicherlich als einer der Vereinshöhepunkte in 2013 zählt. — Die 60köpfige Delegation aus Louviers trat am Sonntagmorgen ihre Rückfahrt in die Partnerstadt an. Zuvor hatten die Gäste am Donnerstag das Museum für Frühindustrialisierung in Wuppertal und am Freitag die Altstadt von Soest mit dem Weihnachtsmarkt besucht.